Bäume werden sowohl maschinell als auch von Hand gefällt. Maßschnitte vor Ort machen wir natürlich auch im Kleinen, mit der guten alten Motorsäge. Darüber hinaus verfügen wir über einen modernen und ordnungsgemäß gewarteten Maschinenpark: Forwarder, Harvester, Häcksler, Fräsen, Seilmaschinen - und Zangenschlepper,

Die Arbeit wird sorgfältig und mit entsprechender Achtung für einen bleibenden Baumbestand ausgeführt.


 

 

 

 

 

Auch die modernste Maschine wirkt nicht immer ohne Spuren zu hinterlassen, daher ist es unvermeidlich auch weiterhin auf die gute "altmodische" Motorsäge und Manpower zurück zu greifen.

Manuelle Baumfällung


Der "Kleine"

Der "kleine" umschreibt die kleinste Fällmaschine in der Familie; ein Minibagger mit Kneifvorsatz. Er passt selbst durch die kleinste Gasse, ist durch das Raupenfahrwerk Bodenschonend und durch den schlanken Kopf kann er zielgerichtet arbeiten ohne umliegende Bäume zu beschädigen.

Problemlos kneift er Bäume vom Durchmesser bis zu 20 cm (Weichholz) und legt sie ab.


Solch eine Maschine gibt es hier im Kreis nicht oft. Ebenfalls auf Kettenlaufwerk wie sein kleiner Bruder stämmt er dagegen andere Kaliber (Fällen bis 55 cm Durchmesser). Er ist ideal geeignet zur Durchforstung auch am Hang. Der Hangausgleich der Kabine macht es dem Maschinenführer leicht sicher und gerade zu sitzen und so stets die volle Kontrolle über den Schneidkopf zu haben während dieser die Äste vom Stamm trennt.

Die Holzmaße werden vom integrierten Computer erfasst.

Der "Mittlere"


Der "Große"

Der neue Fällkran von Dieci.

 

 

 


Rücken

Das Rücken und Poltern erfolgt mit einem Valtra 6400 mit 18 t Guera Rückezug.